Referenzen

SOLO WEST FRANKFURT AM MAIN

Der Baubeginn für den im Juli 2013 an die Michael Sperber GmbH & Co. KG erteilten Auftrag über die Revitalisierung des 10-geschossigen Bürogebäudes in Frankfurt am Main ist erfolgt. Die PHOENIX Beteiligungsgesellschaft mbH setzte ihr Vertrauen bezüglich der Umsetzung der gesamten technischen Gebäudeausrüstung des komplett entkernten Gebäudes in Sperber. Sanitärtechnik / Wärmetechnik / Kältetechnik / Raumlufttechnik / Kühldecken / Stark- und Schwachstromanlagen sowie die Gebäudeautomatisation liefert Sperber für dieses hochwertige Projekt – und das in einer rekordverdächtigen Bauzeit von 6 Monaten für die bereits vermieteten Flächen.

 

Sperber sorgt für gute Luft am Leipziger Platz in Berlin

Auftrag für Projekt LP 2 Raumlufttechnik auch an Sperber vergeben

Auch in Berlin steht Sperber für Zuverlässigkeit, Termin-, Qualitäts- und Kostentreue. Das Bauvorhaben LP 12 ist in vollem Gange (76.000 m² Shopfläche). Die von Sperber derzeit errichteten Anlagen (Teilauftrag RLT Leipziger Platz 12) transportieren 1.000.000 m³/h Luft zu den Verkaufsstätten und in die Mall. Aufgrund der guten Zusammenarbeit wurde Sperber von FCL jetzt auch mit dem Auftrag für die raumlufttechnischen Anlagen am Projekt LP 2 betraut. Auch hier werden rund 500.000 m³/h Luft aufbereitet und über die Luftkanalnetze zu den Verkaufsstätten gefördert. Neben dem Shoppingbereich ist Sperber auch verantwortlich für die Tiefgaragenlüftung und die Entlüftung der über dem Einkaufszentrum entstehenden Wohnungen.

 

Projekt DC 2.1 und 2.2 Bissen in Betrieb

Sperber lieferte die Gewerke HVAC / Sanitär für beide Abschnitte des DC Bissen. In derzeitigem Ausbauzustand versorgen 6 Kältemaschinen à 1 MW Leistung die Serverräume. Im Endausbau ist eine Gesamtleistung von 10 MW möglich.

 

Neubau Office-Gebäude SISA S.A. Luxemburg

Sperber erhält den Auftrag für die gesamte technische Gebäudeausrüstung für den Neubau eines Office-Gebäudes der SISA S.A. in Hautcharage (Luxemburg). Anspruchsvolle Klimatechnik gehört genauso wie eine Fernwärmeanbindung mit erdverlegten Fernheizungsleitungen zum Auftragsumfang, sowie komfortable Einzelraumregelung und eine hochwertige Elektroausstattung. Nur aufgrund einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Bauherren und Auftragnehmer ist die angestrebte kurze Realisierungsphase überhaupt erst möglich.

Termingerechte Ausführung wurde wieder sichergestellt – Der erste Mieter richtet seine Mietfläche Ende Juni ein – und das nach nur 2 ½ Monaten Bauzeit für die gesamte Technik. Sperber hält Wort!

 

Weitere Referenzen

Gerne sind wir bereit Ihnen unsere ausführliche Referenzenliste zu übermitteln. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular. Wir werden Ihnen dann kurzfristig die gewünschten Informationen zukommen lassen.

Galerie